Gefrierschrank transportieren: Das richtige Vorgehen

Wenn ein Umzug innerhalb von Berlin oder nach Berlin ansteht, sollten Sie Ihre Großgeräte in der Küche darauf frühzeitig vorbereiten. Wissen Sie schon, wie man einen Gefrierschrank optimal transportiert? Um dem privaten Umzugshelfer oder einer Umzugsfirma die Arbeit zu erleichtern, können Sie einiges schon vorab tun.

So bereitet man den Gefrierschrank richtig vor

Lange bevor das Umzugsunternehmen kommt, räumen Sie den Gefrierschrank aus. Damit möglichst keine Lebensmittel verschwendet werden, planen Sie das Aufbrauchen der Inhalts bestenfalls schon ein paar Wochen im Voraus. Räumen Sie die Reste aus, damit die Umzugshilfe nicht unnötig schwer tragen muss. Sobald alles leer ist, lassen Sie das Gerät abtauen. Das Schmelzwasser muss komplett abfließen und das Restwasser wird mit einem sauberen Handtuch abgenommen. Auf keinen Fall soll sich das Wasser im LKW oder auf dem Weg verteilen – sonst bestünde akute Sturzgefahr für Ihre Umzugshelfer.

Sobald der Gefrierschrank leer, sauber und trocken ist, schließen Sie die Tür. Doppelt hält besser – deshalb sichern Sie die Tür mit etwas Klebeband. Das Netzteil befestigen Sie ebenfalls mit stabilem Klebeband an der Rückwand. So vermeiden Sie Stolperfallen oder das Herausreißen des Kabels effektiv.

Wie Sie den Gefrierschrank in die neue Wohnung transportieren

Alleine sollten Sie den Gefrierschrank besser nicht tragen, sonst kann sich das im Rücken oder den Knien bemerkbar machen. Greifen Sie stattdessen auf einen oder noch besser zwei Umzugshelfer aus Berlin zurück, die Ihnen tatkräftig helfen. Mit einer anderen weiteren Person können Sie sich einen Kreuzgurt umlegen, welcher das Gewicht optimal verteilt. Ein solches Hilfsmittel nutzt auch die professionelle Umzugsfirma. Den Tragegurt können Sie im Übrigen nicht nur für den Gefrierschrank verwenden, sondern auch für schwere Möbel oder zum Beispiel für den Kühlschrank.

Wenn Sie keinen Gurt nutzen möchten, verwenden Sie ein praktisches Rollbrett, welches groß genug und ausreichend stabil sein muss. Achten Sie auf die Tragkraft! Mit einer Sackkarre lässt sich der Gefrierschrank ebenfalls gut transportieren, wenn keine allzu lange Treppe genommen werden muss.

Eigentlich sollten Sie den Gefrierschrank im Stehen transportieren. Falls es nicht genügend Platz gibt, können Sie ihn im Notfall auch hinlegen. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass die Kühlgitter auf der Rückseite sehr gut geschützt werden. Legen Sie das Gerät am besten auf die Seite. Ein Umzugsunternehmen weiß, wie man den Gefrierschrank schonend transportiert, falls Sie als Privatperson unsicher sind.

Eine Umzugsfirma wird den Gefrierschrank mit Spanngurten sichern. Genau das sollten Sie auch tun, falls Sie das Gerät auf eigene Faust mit oder einer Umzugshilfe von A nach B bringen.

Den Gefrierschrank zum ersten Mal im neuen Zuhause benutzen

Planen Sie den Umzug in Berlin schon von langer Hand, damit Sie am großen Tage genau wissen, an welcher Stelle der Gefrierschrank stehen soll. Nicht geeignet ist ein Platz direkt neben dem Herd oder nahe dem Heizkörper. Stellen Sie den Gefrierschrank am besten so auf, dass ein wenig Abstand zur Wand beliebt – das sorgt für einen geringeren Verbrauch an wertvoller Energie. So schonen Sie den eigenen Geldbeutel und die Umwelt gleichermaßen. Das Gerät wird erst nach einer Wartezeit von mehreren Stunden an den Strom angeschlossen und eingeschaltet.

Rückruf-Anfrage

Rufen Sie uns an oder füllen das untenstehende Formular aus und wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir bemühen uns, alle Anfragen an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten.